Aktuelles

-

Aktive Mitarbeit der Haushalte in Bad Goisern, Hallstatt, Obertraun und Gosau bei Datenerhebung für Energieverbrauchsvergleich 2012-2022 gefragt!

Energiedatenvergleich 2012-2022

Aktive Mitarbeit der Haushalte in Bad Goisern, Hallstatt, Obertraun und Gosau bei Datenerhebung für Energieverbrauchsvergleich 2012-2022 gefragt!

(herunterladen und digital ausfüllen - am besten mit dem Adobe Acrobat Reader - oder ausdrucken und händisch ausfüllen)

Erhebungsbogen Energiedaten und Trinkflasche

Der RHV Hallstättersee, KLAR! Inneres Salzkammergut, das Ingenieurbüro um Alexander Rabengruber starten mit der Unterstützung der Gemeinden Bad Goisern, Hallstatt, Obertraun und Gosau eine Energieerhebung der Region, in der der Energieverbrauch der Gemeinden, Firmen und der Haushalte erhoben wird.

Einige von euch können sich vielleicht erinnern: Die gleiche Umfrage gab es bereits vor 10 Jahren! Die Pionierarbeit vor zehn Jahren eröffnet jetzt die Gelegenheit eines „Zeit“-Vergleichs. (Wie) Haben sich diverse Förderungen von Bund und Land und das veränderte Umweltbewusstsein der Bevölkerung auf Energieverbräuche, Haussanierung, Mobilität und die Verwendung von Erneuerbaren Energien ausgewirkt? Ist es gelungen, die gesetzten Ziele von 2012 zu erreichen? In welchen Bereichen hat sich in der Region viel getan, wo besteht Aufholbedarf? Bitte teilt auch mit, welche Themen euch in Bezug auf Energie, Umweltschutz, Klimawandelanpassung besonders interessieren! Dazu lassen sich Vorträge oder Informationen in den Medien organisieren oder konkrete Projekte starten!

Die Daten wertet wie 2012 Dr. Alexander Rabengruber vom Ingenieurbüro en-gineering aus (office@en-gineering.at), sie werden von ihm streng vertraulich behandelt, die Auswertung erfolgt anonymisiert. Gerne nimmt auch KLAR! oder der RHV die Erhebungsbögen entgegen und leitet sie weiter. Unter den Teilnehmern, die ihre Kontaktdaten übermitteln, werden als Dankeschön für ihre Unterstützung 10 KLAR!-Trinkflaschen verlost.

Die dazu entworfenen (kurzen!) Fragebögen liegen auf allen Gemeindeämtern auf und stehen dort und auf der Homepage des RHV www.rhv.at zum Download bereit. Sie werden auch an alle Banken und die Tourismusbüros in den Gemeinden verschickt.

Bitte um Abgabe bis 18. September 2022! Dann werden die Ergebnisse des Zeitvergleichs bis Anfang 2023 vorliegen und in den Medien verbreitet. Dank der Auswertungen der Fragebögen sollen neue Ziele und Schwerpunkte gesetzt werden und das Innere Salzkammergut einen Schritt weiter in Richtung Klimaschutz gehen.

Zurück